Biden hält EU-Beitritt der Ukraine für “sehr wahrscheinlich” – nicht aber seinen Ukraine-Besuch

US-Präsident Joe Biden schätzt die Chancen hoch ein, dass die Ukraine Mitglied der Europäischen Union wird. Am Montag bejahte er beim Gespräch mit Reportern am Rehoboth Beach in seinem Heimatstaat Delaware eine entsprechende Frage zu einem möglichen EU-Beitritt des Landes, indem er sagte:

“Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass es dazu kommt.”

Allerdings steht eine persönliche Reise in die Ukraine zunächst wohl nicht auf Bidens Tagesordnung. Einen solchen Besuch im Zuge seiner anstehenden Reisen nach Europa und in den Nahen Osten bezeichnete der US-amerikanische Staatschef als “unwahrscheinlich”. Generell hänge eine solche Reise auch immer davon ab, ob sie Schwierigkeiten und Ablenkung für die Ukraine bringen würde, sagte Biden.

Ende Juni nimmt der 79-Jährige in Deutschland am Gipfel der G7-Staaten in Elmau teil. Anschließend reist er nach Madrid zum NATO-Gipfel. Für Mitte Juli plant der US-Präsident eine Reise nach Israel und Saudi-Arabien. “Und dann werde ich direkt nach Hause kommen”, sagte er.





Quelle: