Die allgemeine Einführung von Impfpässen ist keine kleine, triviale Veränderung – davor warnt ein Aktivist, der mit seinem Video namens “This Pivotal Moment” (TPM, auf Deutsch: “Der Schlüsselmoment”) für viel Aufsehen sorgt. Die Einführung der Impfpässe ist, so mahnt er, das letzte Stück einer automatisierten Architektur der totalen Überwachung und sozialen Kontrolle.

Mit dem Smartphone trägt jeder künftige Regelbrecher den Mechanismus seiner Bestrafung bereits in der Tasche – die Maschine ist bereit. Nun gilt es, unser kostbarstes Gut, die Freiheit, um jeden Preis zu verteidigen, so TPM: Das Umdrehen des Schlüssels als Start des irreversiblen Totalitarismus muss verhindert und mit geeinter Stimme unseren Nachkommen versprochen werden: Wir werden euch nicht im Stich lassen!

Auch EU-Abgeordnete warnen vor Abschaffung der Freiheit

Der Aktivist hinter dem Video ist bei Weitem nicht der einzige, der warnt: In den EU-Gründungsverträgen, mahnt auch der EU-Abgeordnete Cristian Terheş, ist festgehalten, dass die EU ein Raum der Freiheit sein soll. Seit dem Ende des Kommunismus musste niemand mehr für Freiheit demonstrieren. In diesen Tagen jedoch sind überall Bürger anzutreffen, die für dieses grundlegende Menschenrecht auf die Straße gehen. „Das,“ notiert der Parlamentarier aus Rumänien, „geht uns alle an.“

Im Zuge einer Pressekonferenz am 1. Dezember 2021 gab die Präsidentin der EU-Kommission Ursula von der Leyen bekannt, eine Diskussion über die Impfpflicht in der EU führen zu wollen. Die Abgeordneten rund um Terheș nahmen die Einladung zur Debatte an und erteilten dem Vorhaben eine klare Absage.Welche Art von Europa wollen wir?“ fragte Terheș in der Pressekonferenz vom 24. November „Ein tyrannisches, in dem die Grundrechte von einer nicht gewählten Bürokratie als Privilegien vergeben werden?“ Er hielt fest: Das Digitale Covid Zertifikat ist nur der erste von bereits mehreren diskutierten Schritten – Stichworte European Digital Identity Wallet und European Social Security Pass – die geeignet sind, ein System zu schaffen, um die Rechte aller europäischer Bürger unter dem Deckmantel der „Erleichterung“ zu überwachen, zu kontrollieren und zu konditionieren (Report24 berichtete: Europa zwischen Demokratie und Diktatur: EU-Parlamentarier im Kampf gegen Grünen Pass).

Als Umwelt- und Gesundheitsschutz getarnte Unterwerfung

Wir erleben derzeit, so Terheş, die „chinification“ Europas. Was er damit meint, wird anhand folgender Begebenheit deutlich: Bankanleger planten, gegen das Einfrieren ihrer Vermögen zu protestieren. Sie wollten aus dem ganzen Land nach Zentralchina anreisen, um Zugang zu ihren Geldern zu bekommen. Ihr Anliegen wurde allerdings im Keim erstickt – die Behörden stellten die Covid-App auf den Smartphones der Betroffenen auf rot. Dadurch wurde es ihnen verunmöglicht, einen Zug zu besteigen und ihr Ziel zu erreichen. Jenen, die es für ausgeschlossen halten, dass in Europas demokratischen Gesellschaften derartige Bestrebungen Einzug halten könnten, sei gesagt, dass die diesbezüglichen Anfänge bereits gemacht sind. Sowohl in Italien und Deutschland als auch in Österreich gibt es erste Sozialkreditsysteme, an der Entwicklung individueller CO2-Tracker (Stichwort: „grünes Reisen“) wird gearbeitet …

„Die schönste List des Teufels ist es, uns zu überzeugen, dass es ihn nicht gibt.“

Charles Baudelaire

Sehen Sie hier nun den Kurzfilm „Der Schlüsselmoment“. Er wird im Folgenden wörtlich wiedergegeben (Hervorhebungen und Zwischentitel durch Redaktion).

Verlust der Freiheit durch Einführung eines scheinbar harmlosen Impfpasses

Wir alle wissen, dass wir in schwierigen und beunruhigenden Zeiten leben. Wir befinden uns immer noch in einer Pandemie. Diese wird überschattet vom Krieg in der Ukraine. Beide Ereignisse führen zu Toten, wirtschaftlichem Chaos, Inflation, Rohstoffpreiserhöhungen, Knappheit und Angst. Das Ganze wird umrahmt von der Klimakrise. Die Ausnahmesituation wird zum Dauerzustand. Zensur und Polarisierung scheinen die neue Norm zu sein, wobei differenzierte Debatten und gegenseitiger Respekt ersetzt werden durch eine Pro-gegen-Anti-Mentalität, die eine abschreckende und zutiefst spaltende Wirkung auf unsere zuvor offenen und toleranten Gesellschaften hat.

Noch beunruhigender ist jedoch, dass wir am Rande eines zivilisatorischen Wandels stehen, der in seinen Folgen so weitreichend und in seinen Auswirkungen so tiefgreifend ist, dass nur wenige in der Lage sind, die Unmittelbarkeit der Gefahr zu erkennen und die Unumkehrbarkeit der dystopischen Welt, die uns erwartet, vollständig zu begreifen. Sie fragen sich, wie dieser grundlegende Wandel herbeigeführt werden soll? Durch Taschenspielertricks, durch Irreführung und durch die Einführung eines scheinbar harmlosen Impfpasses. Eine solche Behauptung erscheint auf den ersten Blick außergewöhnlich und ich kann verstehen, wenn Sie skeptisch sind. Aber bitte erlauben Sie mir, das weiter zu erklären.

Die meisten von uns, die heute in demokratischen Gesellschaften leben, sind in diese Freiheit hineingeboren worden. Einfach ausgedrückt: Wir kennen es nicht anders. Nun sind liberaldemokratische Gesellschaften sicherlich nicht perfekt, aber wir haben im wesentlichen die Freiheit, das Leben zu führen, das wir wollen, zu gehen, wohin wir wollen und uns so zu verhalten, wie wir es wollen – es sei denn, diese Handlungen sind ausdrücklich verboten, wie Diebstahl, Gewalttaten oder die Tötung eines anderen Menschen. Doch wir haben uns diese Freiheiten, die wir bis jetzt genossen haben, nicht selbst erarbeitet. Sie wurden uns von Menschen aus vorhergehenden Generationen überliefert, die sich eingesetzt und gekämpft haben und die sie den Händen von Monarchen und Tyrannen entrissen haben. Die gestorben sind, damit wir selbstbestimmt leben können.

Heute stehen wir kurz davor, dass uns diese unbezahlbaren, hart erkämpften Freiheiten gestohlen werden, während wir wegschauen. Während wir sie ohne Widerstand oder Diskussion aufgeben, nur weil uns gesagt wird, dass, wenn wir unser altes Leben zurück haben wollen, wir gar keine andere Wahl haben, als Impfpässe zu akzeptieren. Auf den ersten Blick mag die Einführung von Impfpässen nur wie eine unbedeutende kleine Veränderung erscheinen – schließlich haben sich viele von uns bereits daran gewöhnt, als Bedingung für den Eintritt in Restaurants und Geschäfte QR-Codes scannen zu müssen. Aber lassen Sie sich nicht täuschen. Die allgemeine Einführung von Impfpässen ist keine kleine, triviale Veränderung. Sie ist nicht weniger als eine grundlegende Umkehrung dessen, was in demokratischen Gesellschaften unter „Freiheit“ verstanden wird und sie wird eine radikale Umstrukturierung unserer Zivilisation ermöglichen.

Nur mehr nach ausdrücklicher Erlaubnis

Ihre persönliche Freiheit wird nicht mehr so weitreichend sein wie einst. Sie wird nicht mehr nur am Rande und nur durch altbewährte und einvernehmlich vereinbarte Gesetze eingeschränkt sein. Stattdessen wird das, was von Ihrer Freiheit übrig bleibt, auf die Dinge beschränkt sein, für die Sie von einer unsichtbaren algorhytmischen Macht eine ausdrückliche Erlaubnis erhalten haben. Ihre Freiheit ist dann ein grünes Häkchen nach dem anderen auf Ihrem Smartphone. Lassen Sie mich das noch einmal sagen, denn es ist von entscheidender Bedeutung, das zu verstehen: Aktuell können wir im wesentlichen alles tun, was wir wollen. Es sei denn, unsere Handlungen sind gesetzlich verboten. Mit der Einführung der Impfpässe wird dieser Freiheitsbegriff jedoch der Vergangenheit angehören und durch ein völlig neues System ersetzt werden, in dem Sie nur noch die Dinge tun dürfen, zu denen Sie eine ausdrückliche Erlaubnis erhalten haben. Das meine ich mit einer grundlegenden Umkehrung der Freiheit.

Fast über Nacht werden unsere einst verankerten und geschützten Freiheiten zu bloßen Privilegien, die uns vorübergehend für die brave Einhaltung von Vorschriften und gutes Benehmen gewährt werden. Darf ich dieses Restaurant, dieses Konzert, diese Sportveranstaltung besuchen? Darf ich in diesen Bus, dieses Flugzeug und in dieses Taxi einsteigen? Darf ich in diesen Laden, in diese Arztpraxis oder sogar an meinen Arbeitsplatz? Die Teilnahme an solch trivialen alltäglichen Aktivitäten wird zukünftig von Genehmigungen abhängen, die über unser Smartphone erteilt werden und die sich übrigens auch von einem auf den anderen Tag ändern können. Und glauben Sie jetzt bitte nicht, dass dies alles für Sie nicht gilt, weil Sie bereits geimpft und geboostert sind. Australien, ein Land mit ca. 26 Millionen Einwohnern, hat Verträge über die Beschaffung von weiteren 195 Millionen Impfdosen unterzeichnet, zusätzlich zu den Millionen bereits gekauften Dosen. Das entspricht einer Auffrischungsimpfung alle sechs Monate die nächsten vier Jahre. In Deutschland, Österreich und der Schweiz sieht es ähnlich aus.

Regierungen und Großkonzerne bewerten das gesamte Leben

Wenn Sie also mit der Auffrischungsimpfung für die neueste Covid-Variante zwei Tage zu spät dran sind, können Sie das Abendessen mit Freunden in Ihrem Lieblingsrestaurant vergessen, denn diese Art Privilegien werden Ihnen dann automatisch entzogen. Und dabei wird es nicht bleiben, denn Impfpässe sind wie ein Trojanisches Pferd. Hinter der scheinbar harmlosen funktionalen Fassade verbirgt sich ein digitales Identitäts- und Ausweissystem, das auf einer Softwareplattform aufbaut, die mit mit der Zeit erweitert werden soll. Heute ist es vielleicht nur ein kleines, digitales, grünes Häkchen oder rotes Kreuz, das anzeigt, ob Sie rein dürfen oder draußen bleiben müssen. Aber schon morgen wird Ihr gesamtes Leben bewertet. Sie bekommen Punkte gutgeschrieben, wenn Ihr Verhalten den Großkonzernen und der Regierung nützt. Und wenn Sie von den geforderten Normen abweichen, werden Ihnen Punkte abgezogen. Wie oft haben Sie heute schon gegen die 1,5m-Abstandsregel verstoßen? Oder was ist mit Ihrem leicht kritischen Beitrag in den sozialen Medien über eine bestimmte Regierungspolitik? Was ist mit dem einen Video, das sie mit einem Freund geteilt haben und in dem berechtigte Fragen zum aktuell anerkannten Narrativ gestellt werden? Sie können dann dabei zusehen, wie der Wert Ihrer sozialen Kreditwürdigkeit sinkt. Sie verlieren dann ein Privileg nach dem anderen und haben keinen Zugriff mehr auf Dienstleistungen, die für Ihr tägliches Leben wichtig sind.

Das hört sich erst einmal übertrieben an. Aber in China ist dieses Sozialkreditsystem bereits Realität. Dort können Menschen nicht einmal mehr in einen Zug steigen, wenn ihre soziale Kreditbewertung zu niedrig ist. Und seien Sie gewiss: Das alles wird kommen, und zwar bald auf der ganzen Welt. Versteckt eingeführt über ein Trojanisches Pferd – den Impfpass. Eine solche Welt mag uns unvorstellbar erscheinen, doch wenn wir einen kleinen Moment innehalten und darüber nachdenken, wird deutlich, dass Covid-19 uns bereits einen Vorgeschmack auf eine Welt gegeben hat, in der sich das Erlaubte und damit die Grenzen unserer Freiheit täglich ändern. Die Entwöhnung von unserer Freiheit hat bereits begonnen. Obwohl diese Zukunftsvision schockierend genug ist, wir die wahre dystopische Kraft eines solchen Plans erst deutlich, wenn wir die beiden neuen Plattformen „Impfpass“ und „Digitale Identität“ im Kontext der hoch technisierten und stark überwachten Welt sehen, in der wir schon jetzt leben. Es ist kein Geheimnis, dass die globalen Energieriesen jede unserer Online-Aktionen überwachen und aufzeichnen, wobei jeder gelikte Beitrag, jeder geteilte Artikel, jede angeklickte Anzeige und jedes angeschaute Video dazu verwendet werden, detaillierte Profile von uns zu erstellen. Diese mit Hilfe von Big Data erstellten psychografischen Profile werden nicht nur dazu verwendet, herauszufinden, welche Produkte wir vielleicht kaufen möchten. Es ist noch erschreckender: Es geht dabei um unsere politischen Präferenzen, unsere Meinungen, Einstellungen, Überzeugungen und sogar um unsere innersten Antriebe und Ängste.

Mit der Einführung von Impfpässen ändert sich alles. Für immer.

Man kann das wirklich so sagen: Mit ihrer künstlichen Intelligenz, Big Data und ihrer nahezu unbegrenzten Rechenleistung kennen uns Google, Facebook und Amazon besser als wir uns selbst. Spätestens nach den Enthüllungen von Edward Snowdon über die illegalen und allgegenwärtigen Überwachungsprogramme der NSA in den USA, die Hand in Hand mit ihren Five-Eyes-Partner in Großbritannien, Kanada, Australien und Neuseeland arbeiten, wissen die meisten halbwegs informierten Menschen, dass auch Regierungen riesige Datenmengen über all ihre Bürger sammeln und speichern – einschließlich fast aller Telefongespräche, Textnachrichten und E-Mails. Nationale staatliche Sicherheitsapparate und gewinnorientierte international operierende Großkonzerne erstellen Profile über uns und überwachen und analysieren jeden Aspekt unseres Lebens. Bislang scheint der faustische Pakt, den wir mit Big Tech geschlossen haben, nicht viel mehr Auswirkungen zu haben, als dass hier und da ein sanfter Stupser einer Online-Werbung oder eine gespenstisch genaue Amazon-Empfehlung uns zum Kauf von etwas verleitet, von dem wir selbst nicht einmal wussten, dass wir es wollen. Das alles wird sich jedoch ändern, und zwar für immer, wenn wir die Einführung von Impfpässen zulassen. Warum? Weil der Impfpass und das soziale Kreditsystem, zu dem er sich rasch entwickeln wird, das letzte fehlende Stück in einer automatisierten Architektur der totalen Überwachung und sozialen Kontrolle ist.

George Orwell hat uns alle mit vielen Aspekten der Überwachung vertraut gemacht und wir alle wissen intuitiv, dass es einen gewissen Druck auf uns ausübt, wenn wir beobachtet werden und dass wir dann bestimmte Regeln und Normen eher einhalten. Denken Sie an Blitzer auf den Straßen und Überwachungskameras in Geschäften und Stadtzentren. Aber es gibt noch einen weiteren Aspekt der Überwachung, den, abgesehen von gelegentlichen Bußgeldern für zu schnelles Fahren nur wenige von uns kennen und – das ist der disziplinarische Aspekt der Überwachung – der am Ende einer jeden Überwachungsarchitektur steht: die Bestrafung nach Verstößen. Bisher fehlte dieses Puzzleteil, aber mit dem Impfpass trägt jeder Regelbrecher den Mechanismus seiner automatischen Bestrafung in Zukunft in seiner eigenen Tasche mit sich. In der akademischen Diskussion über das Thema Überwachung wird der Begriff „schlüsselfertiger Totalitarismus“ verwendet. Der Gedanke dahinter ist, dass die Überwachungsinfrastruktur für ein totalitäres System bereits um uns herum aufgebaut wurde, aber noch nicht eingeschaltet ist. Die Maschine ist bereit, aber der Schlüssel wurde noch nicht umgedreht.

Wir werden ausgeliefert sein, wenn wir Impfpässe akzeptieren

Impfpässe sind das letzte Element dieser Infrastruktur. Das letzte Rädchen im Getriebe. Sie sind die disziplinarische Speerspitze eines totalitären Systems der Überwachung und der Kontrolle. Sobald wir zulassen, dass dieser letzte kritische Teil der Infrastruktur eingeführt wird, sobald wir ihn als normalen Teil unseres täglichen Lebens akzeptieren, wird der Schlüssel umgedreht, der Rubikon überschritten und es wird kein Zurück mehr geben. Dann gibt es keinen Raum mehr für Uneinigkeit, keine Gelegenheit zur Diskussion und keinen Platz für Abweichungen von den vorgeschriebenen Normen oder Verhaltensweisen. Und in dem Maß, in dem auch der so wichtige Raum für Auseinandersetzungen, Andersartigkeit und Unangepasstheit verschwindet, verschwindet für normale Menschen auch die Möglichkeit, gemeinsam die Richtung zu bestimmen, in die sich unsere Gesellschaft entwickeln soll. Die Maschine wird eingeschaltet sein, wird unaufhörlich und automatisch beobachten, wird Profile erstellen und bewerten, unser Verhalten lenken und uns, wenn nötig, bestrafen.

Wir werden für immer der Gnade unserer Herrscher ausgeliefert sein – Herrschenden, die den Schlüssel zur Maschine haben. Die unsere Punkte zählen. Die alle Regeln aufstellen, die entscheiden, ob wir ein grünes Häkchen oder ein rotes Kreuz bekommen. Die entscheiden, ob wir in die Gesellschaft integriert oder ob wir an den gefährlichen Rand der Existenz gedrängt werden. Wenn wir dies zulassen, bedeutet das, wie Aldous Huxley es nannte, die letzte Revolution. Es wird kein Zurück mehr geben. Die Freiheit, wie wir sie unser ganzes Leben lang und Generationen vor uns gekannt haben, wird für immer ausgelöscht sein – außer für die wenigen Privilegierten an der Spitze der Pyramide. Mit der Zeit, vielleicht in ein oder zwei Generationen, werden wir durch die ständige Überwachung, die damit automatisch verbundenen Belohnungen und Bestrafungen so konditioniert sein, dass wir uns einfach selbst kontrollieren, selbst überwachen, selbst zensieren, selbst unterwerfen. Die Freiheit, die wir heute genießen, ja selbst die Idee der Freiheit, wie wir sie heute verstehen, wird für unsere Kinder und alle nachfolgenden Generationen nahezu undenkbar werden.

Können Sie sehen, wie weit es bereits gekommen ist?

Es heißt, Totalitarismus ist in erster Linie die extreme Fokussierung der Überwachung zur Erreichung politischer Ziele. Weitgehend ohne Debatte, Diskussion oder informierte Einwilligung lassen wir unter dem Deckmantel der Covid-19Pandemie eine neue, totalitäre Welt der totalen Überwachung, Kontrolle und Konformität entstehen, die sogar noch von vielen begrüßt wird, weil sie ihren Teil im Kampf gegen das Virus beitragen wollen. Es ist verlockend zu glauben, dass wir, die wir heute in unserer hoch technisierten, mediengesättigten Welt leben, viel zu gut informiert und viel zu klug sind, um mit einem solchen Trick überlistet zu werden. Ja, die Menschen mögen in der Vergangenheit in den Bann von Totalitarismus und Faschismus geraten sein, aber wir sind einfach viel zu gebildet, um in eine solche Falle zu tappen. Aber ist das wirklich so? Sind Sie sicher? Schauen Sie sich um! Schauen Sie sich an, wie wenig Abweichung vom genehmigten Narrativ in den Mainstream-Medien erlaubt ist. Schauen Sie sich an, wie die Angst dazu benutzt wird, uns einzuschüchtern und zu kontrollieren. Schauen Sie sich an, wie wir über Masken, Lockdowns und Impfpflicht streiten. Schauen Sie sich an, wie wir anfangen, in zwei Gruppen zu denken – die Gruppe der Dazugehörenden und die Gruppe der Außenseiter. Können Sie sehen, wie weit es in so kurzer Zeit schon gekommen ist?

Die Flamme der Freiheit erlöschen lassen – wegen eines Virus? Eines Taschenspielertricks?

Wenn jeder seinen kritischen Verstand benutzt, werden die Propaganda und die Beeinflussung nur allzu offensichtlich. Das wahre Ziel ist jetzt schon für alle sichtbar, die es sehen wollen. Weil es so ernst ist, bitte ich Sie nun, einen Moment innezuhalten und über Folgendes nachzudenken. Seit Jahrhunderten, vielleicht Jahrtausenden, wurde die Fackel der Freiheit von Generation zu Generation weitergereicht, oft mit Blut bezahlt und die Flamme dieser Fackel wurde von den Händen am Leben gehalten, durch die sie gereicht wurde. Diejenigen, die heute leben und das Glück haben, in demokratischen Gesellschaften zu leben, sind nun Träger dieser Fackel. Stellen Sie sich nun vor, Sie blicken in die Augen Ihrer Eltern, Ihrer Großeltern und all der Generationen vor Ihnen zurück durch die Zeit. Schauen Sie all diejenigen an, die ihr Leben gaben, damit wir frei leben können, die gekämpft haben, die sich eingesetzt haben, die protestiert haben und die sich Despoten entgegengestellt haben, damit die individuelle Freiheit für Sie und Ihre Nachkommen gesichert werden konnte. Sind Sie bereit, diesen Menschen in die Augen zu sehen und ihnen zu sagen, dass Sie diese Fackel für immer ausgehen ließen – wegen eines Virus? Dass Sie die Flamme erlöschen ließen, weil Sie zu ängstlich, zu apathisch, zu vertrauensselig oder zu leicht manipulierbar waren?

Impfpässe bringen unser altes Leben nicht zurück. Im Gegenteil.

Stellen Sie sich nun vor, Sie blicken in die Zukunft und denken an all Ihre Nachkommen – Ihre Kinder und Enkelkinder, ob sie schon leben oder noch geboren werden, und an all die Generationen, die nach uns kommen werden. Schauen Sie diesen Menschen in die Augen und sagen Sie ihnen, dass uns die Freiheit geschenkt wurde, wir aber zugelassen haben, dass sie uns und damit auch ihnen genommen wurde, weil wir den Taschenspielertrick nicht erkannten oder, wenn wir ihn erkannten, nichts dagegen unternahmen. Spüren Sie das Gewicht der Verantwortung? Wir mögen in vielen Dingen unterschiedlicher Meinung sein, aber in diesem Punkt sind wir uns sicher einig: Dass die Freiheit, die wir heute genießen, das kostbarste aller Geschenke ist, das an uns vererbt wurde. Dass die Freiheit um jeden Preis für die kommenden Generationen gehegt, gepflegt und verteidigt werden muss.

Es sollte inzwischen klar sein, dass der Impfpass, der Covid-Pass, der Grüne Pass oder wie auch immer Sie das Zertifikat bezeichnen wollen, absolut nichts mit unserer Gesundheit zu tun hat. Und ungeachtet dessen, wie er uns verkauft wird, wird seine weltweite Einführung nicht dazu führen, dass wir unser altes Leben zurückbekommen. Tatsächlich ist genau das Gegenteil der Fall. Der Impfpass ist das perfekt konstruierte Tor zur Schaffung einer völlig neuen Art von kontrollierter und überwachter Gesellschaft, wie wir sie noch nie zuvor gesehen haben. Deshalb dürfen wir unter keinen Umständen, egal, wie viel Druck auf uns ausgeübt wird, die Einführung von Impfpässen zulassen. Täuschen Sie sich nicht! Dies ist ein Schlüsselmoment in unserer Geschichte, wie ihn die Spartaner in der Schlacht an den Thermopylen oder die jungen Männer an den Stränden der Normandie erlebt haben.

Genug ist genug – wir werden euch nicht im Stich lassen!

Das wahre Ausmaß dessen, was auf dem Spiel steht, kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Wir wurden als freie, souveräne Wesen auf diese wunderschöne Erde geboren. Wir sind alle Brüder und Schwestern. Wir sind eine Menschheitsfamilie, unabhängig von Hautfarbe, Glaube oder Nationalität. Es müssen keine Waffen geschmiedet, keine Mauern gestürmt und keine Gebäude dem Erdboden gleichgemacht werden. Wir müssen einfach nur aufstehen, zusammenstehen und sagen: Genug ist genug! Wir haben die Tricks durchschaut. Wir sehen den Plan jetzt klar und wir werden nicht zulassen, dass uns unsere Freiheit genommen wird. Die Fackel der Freiheit wird nicht erlöschen. Nicht jetzt, nicht in Zukunft und schon gar nicht unter unserer Aufsicht! Unser Moment ist gekommen, um diese Fackel für alle künftigen Generationen zu verteidigen. Ihre Flamme anzufachen und sie unversehrt und gestärkt an alle zukünftigen Generationen weiterzugeben. Mit vereinter Stimme müssen wir unseren Nachkommen versprechen: Wir werden euch nicht im Stich lassen!

Wenn Sie sich von dieser Botschaft angesprochen fühlen, bitte ich Sie, sie mit ihrer Familie und ihren Freunden zu teilen. Denn jetzt ist die Zeit zu handeln.



Quelle: