Kenji Yamamoto, Herz-Chirurg am Okamura Memorial Hospital’s Department of Cardiovascular Surgery, Center of Varicose Veins in Shizuoka, Japan, hat in der aktuellen Ausgabe von Virology einen Kommentar zum Thema “Nebenwirkungen von COVID-19 Impfstoffen / Gentherapien und Mittel, sie zu verhindern” veröffentlicht, der sich hervorragend dazu eignet, als Argumentationsgrundlage zu dienen, um denen, die nach wie vor behaupten, COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien kämen weitgehend ohne relevante Nebenwirkungen, ihre BS um die Ohren zu hauen.

Wir haben uns deshalb entschlossen, den kurzen Text etwas ausführlicher für unsere Leser zu besprechen:

Ansatzpunkt für Yamamoto ist die rasant nachlassende “Schutzwirkung” von COVID-19 Impfstoffen / Gentherapien. Spätestens acht Monate nach der zweiten Impfung / Gentherapie sei das Immunsystem der Geimpften schlechter gegen SARS-CoV-2 aufgestellt als das Immunsystem eines Ungeimpften, so schreibt Yamamoto unter Bezug auf eine Studie von Nordström, Ballin und Nordström:

Der Feststellung folgt die Zusammenstellung der Gründe dafür, dass COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien sich nach nur kurzer Zeit zur Belastung von Immunsystemen entwickeln:

  • In mRNA-Impfstoffen kommt mit N1-methylpseudouridine ein Nucleosid, das im Spike-Protein an der Stelle von Uracil (Nukleinbase) eingefügt wird, zum Einsatz. Als Ergebnis des Einsatzes von N1-methylpseudouridine reduziert sich die zelluläre Immunität.
  • Die Spike-Proteine, die von Ribosomem in Zellen aus dem Bauplan, den die mRNA von Pfizer/Biontech/Moderna in die Zellen transportiert haben, hergestellt werden, sind dauerhafter als erwartet. Sie werden von Exosomen huckepack aus der Zelle getragen und über den Blutkreislauf verbreitet. Auf diese Weise können Sie monatelang im geimpften Organismus überleben.

Über die Studie von Bansal et al. (2022) haben wir ausführlich hier berichtet.

  • In vivo Studien haben gezeigt, dass die lipiden Nanopartikel, in die die mRNA-verpackt ist und die notwendig sind, um den Bauplan der Gentherapien in menschliche Zellen zu bringen, nicht abgebaut, sondern im Gegenteil angereichert werden, und zwar in Leber, Milz, Nebenniere und Eierstöcken.
  • Andere in vivo Studien zeigen, dass mRNA, die in lipide Nanopartikel verpackt ist, ein erhebliches Potential, Entzündungen hervorzurufen, mit sich bringt.
  • Antikörper, die als Reaktion auf die Impfstoffe / Gentherapien gebildet werden schädigen Zellen und Gewebe, die genutzt werden, um dass Spike-Protein nach mRNA-Bauplan herzustellen.
  • Endothelzellen in den Blutgefäßen werden durch das Spike Protein, das im Blutkreislauf befindlich ist, z.B. huckepack auf Exosomen, geschädigt, als Resultat kann sich eine Schädigung des Immunsystems einstellen.
Im SciFi-Shop ansehen

Liu, Yafei, Wai Tuck Soh, Jun-ichi Kishikawa, Mika Hirose, Emi E. Nakayama, Songling Li, Miwa Sasai et al. (2021).An infectivity-enhancing site on the SARS-CoV-2 spike protein targeted by antibodies.” Cell 184(13): 3452-3466.

Yahi, Nouara, Chahinian, Henri & Fantini, Jcques (2021). Infection-enhancing anti-SARS-CoV-2 Antibodies Recognize both the Original Wuhan/D614G strain and Delta Variants. A Potential Risk for Mass Vaccination? Journal of Infection.

  • Schließlich führt die Ausrichtung der Immunsysteme von Geimpften auf die Wuhan-Variante von SARS-CoV-2, die Grundlage aller COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien ist, obschon sie zwischenzeitlich ausgestorben ist, dazu, dass sich eine erhöhte Anfälligkeit für andere Varianten von SARS-CoV-2 einstellen kann. Hinzu kommt, dass das Immunsystem von Geimpften durch die Belastung, die mRNA-Gentherapien für das Immunsystem darstellen, an anderer Front Effektivität verlieren kann, was zu einem Wiederaufflammen bislang unterdrückter Viren, z.B. dem Varizella Zoster Virus, der Gürtelrose hervorruft, führen kann.

Barda, N., Dagan, N., Ben-Shlomo, Y., Kepten, E., Waxman, J., Ohana, R., Hernán, M.A., Lipsitch, M., Kohane, I., Netzer, D. and Reis, B.Y. (2021). Safety of the BNT162b2 mRNA Covid-19 vaccine in a nationwide setting. New England Journal of Medicine.

Desai, Hardik D., Kamal Sharma, Anchal Shah, Jaimini Patoliya, Anant Patil, Zahra Hooshanginezhad, Stephan Grabbe, and Mohamad Goldust (2021). Can SARS‐CoV‐2 vaccine increase the risk of reactivation of Varicella zoster? A systematic review. Journal of Cosmetic Dermatology 20(11): 3350-3361.

Vor diesem Hintergrund berichtet Kenji Yamamoto von einer besorgniserregenden Entwicklung bei Herzoperationen, also bei bislang Routinetätigkeiten im Rahmen schwerer Erkrankungen, die er und seine Kollegen im Department of Cardiovascular Surgery, Okamura Memorial Hospital, Shizuoka, Japan, seit einiger Zeit beobachten, denn nach Operationen stellen sich häufiger als bisherInfektionen bei Patienten ein, insbesondere Gürtelrose, und die Infektionen sind schwieriger zu kontrollieren als das bislang der Fall war:

“For example, there were several cases of suspected infections due to inflammation after open-heart surgery, which could not be controlled even after several weeks of use of multiple antibiotics. The patients showed signs of being immunocompromised, and there were a few deaths. The risk of infection may increase. “

Das erhöhte Infektionsrisiko nach einer Herzoperation, aber vermutlich nach Operationen im Allgemeinen, führt Yamamoto auf die Folgen der COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien zurück, weshalb er empfiehlt, medizinische Algorithmen zur Bestimmung eines Operationsrisikos zu ergänzen, und zwar um die Variablen “COVID-19 Impfung” und “Zeitpunkt der letzten COVID-19 Impfung”. Außerdem fordert Yamamoto die Booster-Impfungen einzustellen:

As a safety measure, further booster vaccinations should be discontinued. In addition, the date of vaccination and the time since the last vaccination should be recorded in the medical record of patients. Owing to the lack of awareness of this disease group among physicians and general public in Japan, a history of COVID-19 vaccination is often not documented, as it is in the case of infuenza vaccination.”

Der hier beklagte Mangel an Kenntnis bei Ärzten darüber, welche erschwerenden Umstände für eine Operation, die COVID-19 Impfung / Gentherapie eines Patienten darstellt, hat für Yamamoto eine klar benennbare Ursache:

“The media have so far concealed the adverse events of vaccine administration, such as vaccine-induced immune thrombotic thrombocytopenia (VITT), owing to biased propaganda. The institute encounters many cases in which this cause is recognized. These situations have occurred in waves; however, they are yet to be resolved despite the measures implemented to routinely screen patients admitted for surgery for heparin-induced thrombocytopenia (HIT) antibodies.”

Die MS-Medien unterdrücken jede Information zu Nebenwirkungen der COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien und sind somit verantwortlich, zumindest mitverantwortlich dafür, dass sich die Gesundheitsprognose von Patienten, die sich Operationen unterziehen müssen, die bislang als Routine-Operation, wenngleich im Rahmen einer schweren Erkrankung gegolten haben, verschlechtert hat (durch Impfung) und weiterhin verschlechtern, weil adäquate Schutzmaßnahmen, die nunmehr notwendig sind, um dem besonderen Operationsrisiko “COVID-19 Impfung / Gentherapie” gerecht zu werden, mangels Kenntnis unterbleiben.

“In conclusion, COVID-19 vaccination is a major risk factor for infections in critically ill patients.”

COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien verschlechtern die Erfolgsaussichten von Operationen, die infolge schwerer Erkrankungen notwendig sind. Ein weiterer Kollateralschaden ahnungloser Polit-Darsteller, die doch so gerne einmal Retter der Menschheit sein wollten.


Anregungen, Hinweise, Fragen, Kontakt? Redaktion @ sciencefiles.org


Sie suchen Klartext?
Wir schreiben Klartext!

Bitte unterstützen Sie unseren Fortbestand als Freies Medium.
Vielen Dank!



ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
BIC: HLFXGB21B24


Direkt über den ScienceFiles-Spendenfunktion spenden:

Zum Spenden einfach klicken


ScienceFiles und die Alternativen Medien:

Gerade erst eröffnet: Er wächst und wächst. SciFi auf Gettr

Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.


Print Friendly, PDF & Email





Quelle: