Das 9-Euro-Ticket hat die Grünen offenbar begeistert. Ricarda Lang möchte nun eine „Nachfolgeregelung“. Sie begreift das Ticket als einen „riesigen Erfolg“, auch wenn sie erst „jetzt untersuchen“ lassen möchte, „ob Menschen wegen des Tickets wirklich vom Auto auf die Bahn umsteigen“ wollen. Die Alternative wäre: Die Menschen haben einfach zusätzliche Reisen machen wollen und mussten feststellen, dass dies zahlreichen Menschen so geht. Dennoch gibt es eine Umfrage, dass die Menschen eine Verlängerung des 9-Euro-Tickets haben möchten – alles andere wäre auch überraschend.

Ricarda Lang von den Grünen wünscht sich eine Nachfolgeregelung für das 9-Euro-Ticket

„Grünen-Chefin Ricarda Lang hat eine Nachfolgeregelung für das Neun-Euro-Ticket ins Spiel gebracht und einer Verlängerung des Tankrabatts eine klare Absage erteilt. „Das 9-Euro-Ticket ist ein riesiger Erfolg, die Verkaufszahlen sprechen für sich“, sagte Lang der „Bild am Sonntag“.

„Wir lassen jetzt untersuchen, ob Menschen wegen des Tickets wirklich vom Auto auf die Bahn umsteigen. Sollte das so sein, müssen wir in der Koalition unbedingt darüber reden, wie wir an diesen Erfolg anknüpfen können.“ Nicht anknüpfen möchte die Grünen-Vorsitzende hingegen an die Senkung der Energiesteuer auf Kraftstoffe. „Der Tankrabatt ist auf drei Monate begrenzt, und das sollte auch so bleiben. Zur Unterstützung der Pendler gibt es klügere Maßnahmen“, so Lang. Eine deutliche Mehrheit von 70 Prozent der Menschen in Deutschland ist für die Verlängerung des 9-Euro-Tickets über den August hinaus. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA für „Bild am Sonntag“. 18 Prozent sind dagegen. Für die „Bild am Sonntag“ hatte das Meinungsforschungsinstitut INSA 1.001 Personen am 17. Juni 2022 befragt. Frage: „Sollte das 9-Euro-Ticket über den August hinaus verlängert werden?“

Bericht mit Material der dts Nachrichtenagentur

Foto: 9-Euro-Ticket, über dts Nachrichtenagentur





Quelle: