Gnadenlos verhängte der iranische Staatschef Khomeini 1989 wegen des Romans “Die satanischen Verse” ein Todesurteil über den Schriftsteller Salman Rushdie. Der Ajatollah meinte, das Buch sei “gegen den Islam und den Propheten Mohammed” gerichtet und setzte auf die Vollstreckung ein Kopfgeld von drei Millionen Dollar aus, das 1991 verdoppelt wurde….



Quelle: