Paramilitärs in Peking. Symbolbild.Foto: NICOLAS ASFOURI/AFP via Getty Images


China hat für Samstag neue Marine-Manöver im Südchinesischen Meer angekündigt. Die Manöver sollen knapp 25 Kilometer vor der Küste der südchinesischen Provinz Hainan stattfinden, wie die chinesische Behörde für maritime Sicherheit am Donnerstag mitteilte. Die Ankündigung erfolgte vor dem Hintergrund von Warnungen der USA hinsichtlich der zunehmenden militärischen und wirtschaftlichen Präsenz Chinas in einem Gebiet, das vom Südchinesischen Meer bis zu den Inseln im Pazifik reicht.

„Militärübungen werden stattfinden, und der Zugang ist verboten“, erklärte die chinesische Behörde. Ein Gebiet von rund 100 Quadratkilometern werde für die Seeschifffahrt für fünf Stunden abgeriegelt. China hält derartige Manöver in diesen Gewässern häufig ab. In der kommenden Woche soll ein weiteres Manöver bei Hainan stattfinden.

Die USA und ihre westlichen Verbündeten warnen zunehmend vor Chinas Versuch, das militärische Gleichgewicht in der Region zu kippen. US-Außenminister Antony Blinken warf China am Donnerstag vor, die Spannungen im Konflikt um Taiwan zu verschärfen. Die Volksrepublik beansprucht die Insel als Teil ihres Territoriums.

Die „Rhetorik“ Chinas sei „zunehmend provokativ“, sagte Blinken. Flugzeuge der chinesischen Luftwaffe seien „nahezu täglich“ nahe Taiwan im Einsatz. Er rief zu internationalen Anstrengungen auf, den Bestrebungen Chinas entgegenzutreten, „die internationale Ordnung zu verändern“. (afp/dl)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Finanzmärkte, Handel, Medien, Ideologie, internationales Recht, Weltraum und vieles mehr sind potenzielle Krisenfelder, auf denen im übertragenen Sinn ein Krieg tobt. Für die KP China bedeutet es jedoch Krieg im wahrsten Sinne des Wortes. Diese Partei, die die Regierung Chinas stellt, vertritt den Grundgedanken der „uneingeschränkten Kriegsführung“.

Zu den Mitteln des Kampfes gehören das Hacken von IT-Systemen, Terrorismus, psychologische, biochemische, ökologische, atomare und elektronische Kriegsführung, die Verbreitung von Drogen, Schmuggel, Sanktionen und so weiter.

Der Schlüsselpunkt dazu sind nicht unbedingt die unter Waffen stehenden Streitkräfte, sondern die „Generalisierung von Krieg“ für jeden chinesischen Landesbürger. „Uneingeschränkte Kriegsführung“ meint, dass „alle Waffen und Technologien nach Belieben eingesetzt werden können; was bedeutet, dass alle Grenzen zwischen Krieg und Frieden, zwischen militärischer Welt und ziviler Welt aufgebrochen werden.“

Genau darum geht es im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ mit dem Titel „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen – Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]



Quelle: