Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Statements. Und bisweilen auch, dass man als Künstler ungewöhnliche Akzente setzt. So auch beim Sinfoniekonzert der Erzgebirgischen Philharmonie Aue, zu dem der Weltklasse-Pianist Cyprien Katsaris am Montagabend im Eduard-von-Winterstein-Theater in Annaberg-Buchholz den Solopart beisteuerte. Auf dem Programmzettel stand mit seiner Beteiligung eige…



Quelle: