Ein anonymer Intensivpfleger aus Utah teilte über Telegram ein Foto von langen, weißen „Strängen“, die aus der Lunge eines geimpften 32-jährigen Mannes ragten.

Dr. Jane Ruby wurde über Telegramm von der Krankenschwester Tracy kontaktiert, die sagte, dass das riesige Gerinnsel teilweise von dem Mann auf der Intensivstation abgehustet wurde. Ruby sagt, der Mann sei mit Atemproblemen eingeliefert worden. Er ist noch am Leben und intubiert.

Plötzlich änderte die Krankenschwester ihre Meinung und bat Dr. Ruby, das Foto zu entfernen, sagte sie in der Stew Peters Show. Der Grund: Eine zweite Krankenschwester der Intensivstation, die das Foto aufgenommen und weitergeleitet hatte, hatte ihr nicht die Erlaubnis erteilt, es zu verbreiten. Sie wird in drei Jahren in den Ruhestand gehen und fürchtet um ihren Arbeitsplatz.

Der Moderator Stew Peters reagierte wütend. „Sie lässt zu, dass dies unter den Teppich gekehrt wird, weil sie sich Sorgen um ihre Rente macht“, fragte er. „Das macht mich wütend.“

„Das ist verachtenswert“, fügte Ruby hinzu. Sie sagte, dass allein in den Vereinigten Staaten jeden Tag Hunderte, wenn nicht Tausende dieser Art von Requisiten aus den Körpern entfernt werden. Sie forderte die Krankenschwestern auf, an die Öffentlichkeit zu treten und der Welt zu zeigen, was die Corona-Impfungen bewirken können.

!function(r,u,m,b,l,e){r._Rumble=b,r[b]||(r[b]=function(){(r[b]._=r[b]._||[]).push(arguments);if(r[b]._.length==1){l=u.createElement(m),e=u.getElementsByTagName(m)[0],l.async=1,l.src=”https://rumble.com/embedJS/u4″+(arguments[1].video?’.’+arguments[1].video:”)+”/?url=”+encodeURIComponent(location.href)+”&args=”+encodeURIComponent(JSON.stringify([].slice.apply(arguments))),e.parentNode.insertBefore(l,e)}})}(window, document, “script”, “Rumble”);

Rumble(“play”, {“video”:”vzrsa5″,”div”:”rumble_vzrsa5″});



Quelle: