Für Olaf Scholz war es ein Kontrastprogramm. Nachdem er am Sonntag während einer Rede im Rahmen einer DGB-Kundgebung zum Tag der Arbeit in Düsseldorf ausgepfiffen und als “Kriegstreiber” beschimpft worden war, ging es am Montag im ZDF – wenig überraschend – deutlich gesitteter zu. Doch die Intention blieb dieselbe: Der Bundeskanzler wollte, der…



Quelle: