Das Geschwätz von gestern

„Es wird keine Impfpflicht geben“ war immer wieder die klare Aussage der Politik in den vergangenen Wochen und Monaten. Jetzt — nachdem Österreich vorgeprescht ist — nimmt die Diskussion um die Impfpflicht auch in Deutschland Fahrt auf. Söder war ohnehin dafür, und auch Scholz spricht sich inzwischen dafür aus, bestärkt durch Baerbock und Konsorten. Was uns vorenthalten wurde, ist die Tatsache, dass die Regierung bereits im Mai mit großer Mehrheit gegen eine freie Impfentscheidung votiert hatte. Das wussten Sie nicht? Dass dieser so wichtige Beschluss der breiten Öffentlichkeit vorenthalten wurde, hatte wohl seinen Grund, denn dann hätte man die wieder einmal leeren Versprechungen des Herrn Spahn als das angesehen, was sie eigentlich auch waren: eine Farce. Ein Schauspiel, das man aufrechterhielt. Eine Aussage, an die man sich nicht zu halten gedachte.



Quelle: