Wie Form und Geist sich ewig näherkommenFoto: iStock

Aus der Reihe Epoch Times Poesie – Gedichte und Poesie für Liebhaber

Auferstehung und Metamorphose

O Liebliche! wie schön bist Du erstanden!

Die Rose in sich selbst so tief verglühet
Ist hoch in Dir, Du Lilie erblühet
In der sich Form und Inhalt schön verbanden.

O zürne nicht, weil ich es Dir gestanden,
Daß der, der um die Rose sich bemühet
Aus ihr Dich Lilie erstanden siehet
O zürne nicht, hast Du es gleich verstanden.

Was in der Rose Sinnenglut verglommen
Muß in der Lilie geist’ger sich entfalten
Muß sich in Licht und reiner Hoheit heben.

Wie Form und Geist sich ewig näherkommen
So wechseln immer höher die Gestalten
Doch wohnt nur eine Liebe in dem Leben.

Clemens von Brentano 1778-1842.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!




Quelle: