Nach dem Zweiten Weltkrieg lag die Kultur in Deutschland zerstört am Boden. Zwangsläufig stand auch die Buchindustrie kurz vor dem Ruin. Zu denen, die sich für ihre Rettung engagierten, gehörte Heinrich Maria Ledig-Rowohlt. Er besorgte sich bereits im November 1945 eine Verlagslizenz von den Siegermächten. Doch die knappen Ressourcen drohten ihm einen Strich durch die Rechnung zu machen. Deshalb v…



Quelle: