Das angebliche Killervirus COVID-19 belegt das systematische Versagen deutscher Spitzenpolitiker. Die Ursachen der für diesen Winter zu erwartende Energiekrise liegen dagegen in bösartigen und kriminellen Machenschaften derselben “politischen Eliten” zugunsten fremder Herren.

von Rainer Rupp

Egal, auf welche Bereiche man in Deutschland oder in der EU oder ganz allgemein im Wertewesten blickt, überall zeigt sich eine gewisse Dummheit gepaart mit der Arroganz von Menschen, die sich selbst als moralisch höherstehend begreifen, aber unmoralisch handeln. Zugleich scheint dem im Westen herrschenden System eine Gesetzmäßigkeit innezuwohnen, wonach je nach Jobanforderung nur die Skrupellosesten oder die schlichten Jasager in Führungspositionen gehievt werden. So kommt es, dass die meisten Top-Politiker, ob in Berlin, in der EU in Brüssel oder sonst wo im Wertewesten, teilweise spektakulär inkompetent sind oder zumindest so erscheinen. Das wird aktuell anhand einer Reihe von neuen, selbst gemachten Krisen anschaulich demonstriert.

Den Vorhersagen der Wetterfrösche zufolge sehen wir einem ungewöhnlich kalten Winter entgegen, der sich so gar nicht an die hysterischen Prognosen der beschleunigten “Globalen Erwärmung” halten will. Für die Bürger Deutschlands bedeutet das nichts Gutes. Denn nach dem Ausstieg aus der Atomkraft und dem ebenfalls bereits weitgehend vollzogenen aus der Kohle wird nun für den kalten Winter zusätzliches Erdgas gebraucht. Das ist besonders dringend, weil – ganz ungewöhnlich zum Beginn des Winters – in Deutschland die Gasvorratsspeicher fast leer sind.

Der Grund für dieses unglaubliche Versagen unserer superkompetenten Polit-Eliten dürfte einerseits in der bereits flächendeckend verbreiteten grün-ideologischen Verblendung liegen, die aus Sorgen um das ewig wechselnde Klima unserer Erde den Energiekonsum für die Bevölkerung möglichst teuer machen will. Und zweitens schrecken die braven Atlantiker hierzulande vor dem in Washington streng erhobenen Zeigefinger zurück, der droht, nur ja kein Gas vom bösen Russen zu kaufen. Dazu war man offensichtlich in Deutschland nicht einmal im Sommer imstande, als die Aufstockung der leeren Vorratslager billig gewesen wäre.

Offensichtlich hat das grüne CO₂-Virus die Hirne der deutschen Politiker bereits derart stark angegriffen, dass sie sich in ihrem festen Glauben an die Erderwärmung einen kalten Winter gar nicht mehr vorstellen können und deshalb auch keine entsprechenden Vorkehrungen getroffen haben. Hier zeigt sich mal wieder die gleiche, schon fast kriminelle Inkompetenz unserer Politikerkaste, wie man sie unter anderem auch zu Beginn der Corona-Krise beobachten konnte.

Seit 2013 hatten unsere selbst erklärten “Eliten” fertig ausgearbeitete Notfallpläne in den Schubladen liegen, die genau auf die COVID-19-Epidemie zugeschnitten waren, die nach monatelanger Vorwarnung dann Anfang 2020 nach Deutschland überschwappte. Die Pläne waren unter Federführung des Robert Koch-Instituts von allen zuständigen Bundesbehörden ausgearbeitet, im Januar 2013 veröffentlicht und als Handlungsanweisung weit verbreitet worden. Und dennoch haben das Bundesministerium für Gesundheit unter Führung eines gelernten Bankkaufmanns und die ihm nachgeordneten Behörden Monate lang auf ihren Händen gesessen, um dann, als das Kind längst in den Brunnen gefallen war, mit chaotischen und nicht abgestimmten COVID-19-Regeln alles nur noch schlimmer zu machen. Die Leidtragenden waren die Volksmassen.

Und ausgerechnet diese elitären Versager werden dem Volk heute von den Mainstream-Medien als unsere Retter in schimmernder Rüstung präsentiert, die uns vor dem teuflischen, alles verschlingenden Drachen der Pandemie bewahrt haben. Und das Schlimme daran ist, dass es wirkt, zumindest bei der Mehrheit der Leute. Es stimmt also doch, dass man die größten Lügen nur oft genug erzählen muss, damit sie am Ende geglaubt werden.

Ein ähnlicher Wahnsinn bahnt sich aktuell mit der globalen Verknappung der fossilen Energieträger und der bereits geringen Erdgasvorräte hierzulande an. Explodierende Preise für Gas, Öl und Strom sind die Folgen. Und die Probleme werden so schnell nicht vorbei sein, sondern – je nach Tiefe der Minusgrade im Winter – zumindest für Teile der Bevölkerung katastrophale Auswirkungen haben.

Wenn unsere Chaos-Politiker nicht doch noch im letzten Augenblick einsichtig werden und das von Russland angebotene Gas über Nord Stream 2 importieren, könnten vor allem Menschen der unteren Einkommensschichten diesen Winter vor die Wahl gestellt werden, entweder zu frieren oder zu hungern. Denn, um sich in einer warmen Stube anständig zu ernähren, dafür wird bei vielen das Haushaltsgeld nicht reichen. Die Finanzdecke ist zu kurz, zumal die Inflation für Lebensmittel und die Preise für das notwendige Benzin für den Weg zum Arbeitsplatz in den letzten Monaten ebenfalls rasant angestiegen sind. Zugleich tragen die jetzt zusätzlich beschlossenen, unausgegorenen Maßnahmen unserer Chaos-Eliten zur COVID-19-Bekämpfung die nicht zu übersehende Gefahr in sich, die bereits existierenden Lücken in den Lieferketten noch weiter zu vergrößern und alles noch teurer zu machen.

Bei Ihrer Amtsübernahme leisten unsere Minister den feierlichen Eid: “Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden … werde.” Aber auch in der aktuellen Energiekrise zeichnen sich unsere regierenden Politiker in Berlin wieder einmal durch vollkommenes Versagen zum Schaden der breiten Masse des deutschen Volkes aus. Aber vielleicht ist es bei vielen keine Inkompetenz, sondern Absicht, weil sie einem anderen Herrn als dem deutschen Volk dienen?

Angesichts des bevorstehenden kalten Winters würde man von Politikern mit vernünftigem Menschenverstand doch erwarten, dass sie nach Wegen suchen, um zusätzliche Quellen für den Import von ausreichender und möglichst günstiger Energie zu erschließen. Um eine solche Quelle zu finden, bräuchten sie gar nicht lange zu suchen. Sie existiert bereits und hat einen fertigen Anschluss in Deutschland, der nur geöffnet werden muss. Es ist die durchgetestete und technisch freigegebene russische Gaspipeline Nord Stream 2, die jederzeit damit beginnen kann, große Mengen sibirischen Erdgases nach Deutschland zu pumpen, und zwar zu einem Viertel des aktuellen Marktpreises für das ohnehin knappe US-Flüssiggas.

Von russischer Seite ist man sowohl technisch fähig als auch politisch bereit, Nord Stream 2 in Betrieb zu nehmen. Auch auf deutscher Seite gibt es keine technischen Probleme mit der Weiterleitung und Verteilung, dafür aber starke verdeckte politische Hindernisse. Dabei handelt es sich um einen mächtigen Verbund internationaler und – auf nationaler Ebene – grüner Interessen, die eine ausreichende Versorgung der deutschen Bevölkerung und Industrie mit vergleichsweise billigem russischem Gas verhindern wollen.

Da wäre zuerst das scheinheilige Veto aus Washington, das uns Deutschen den Import von Gas via Nord Stream 2 verbietet, während die USA zeitgleich für ihre Raffinerien mehr russisches Schweröl importieren als in den letzten Jahren. Der andere Teil der internationalen Saboteure von Nord Stream 2 sitzt in den Chefetagen der demokratisch nicht legitimierten Europäischen Kommission, in der die polnischen und baltischen Russenhasser den antirussischen Polit- und Propagandazirkus der europäischen US-Vasallen anführen.

Der Widerhall dieses Geschreis ist im Deutschen Bundestag besonders stark von den Grünen und den erklärten US-Vasallen in den anderen Parteien zu vernehmen. Unterstützung erfahren diese falschen “Volksvertreter”, die zutreffender als Volksverächter zu bezeichnen wären, von den meisten sogenannten Denkfabriken, Medien und vor allem der US-hörigen Finanzwirtschaft.

Statt “alle Kraft dem Wohle des deutschen Volkes zu widmen, seinen Nutzen zu mehren, und Schaden von ihm zu wenden”, demonstriert dieser Politskandal um Nord Stream 2, dass den angeblichen Volksvertretern in Berlin das Wohl des deutschen Volkes am Allerwertesten vorbeigeht. Um dem teuflischen Irrsinn die Krone aufzusetzen, schüren jetzt dieselben Intriganten das Gerücht, dass Russland an dem Gas-Engpass schuld sei, weil es angeblich nicht genug nach Deutschland liefert. Es handelt sich also nicht nur um Inkompetenz, sondern oft auch um arglistige Machenschaften zum Schaden des deutschen Volkes.


Im aktuell erschienenen Buch „Abhängig beschäftigt – Wie Deutschlands führende Politiker im Interesse der wirklich Mächtigen handeln“ hat sich Thomas Röper sehr intensiv mit weiteren Themen rund um die komplexen Zusammenhänge der gesteuertern Politik im Westen und deren brisanten Verstrickungen mit einer ganzen Reihe von Organisationen beschäftigt und dabei einiges zu Tage gefördert.

Das Buch ist aktuell erschienen und aufgrund der Zensurgefahr ausschließlich hier direkt über den J.K. Fischer Verlag bestellbar (nicht auf Amazon erhältlich).

Hier geht es zu diesem Buch





Quelle: