Pflegepersonal-Demo "Nein zur Impfpflicht" voller Erfolg!
Bilder: Info-DIREKT

Heute Nachmittag fand vor dem Klinikum in Wels eine Kundgebung von Pflegekräften mit dem Motto „Nein zur Impfpflicht!“ statt. Zahlreiche Personen aus der Gesundheitsbranche beteiligten sich an der Demo. Insgesamt trafen sich um 14 Uhr über 700 Personen, um für ihre Freiheit zu demonstrieren. 

Brisant: Anstatt sich für die Mitarbeiter des Klinikums Wels-Grieskirchen einzusetzen, verteilte die Personalvertretung des Krankenhauses vor der Demo Zettel, auf denen vor einer Teilnahme an der Demo abgeraten wurde. Zudem wurden in diesem Schreiben dienstrechtliche Konsequenzen angedroht, falls ein Mitarbeiter in Dienstkleidung und/oder während der Dienstzeit an der Kundgebung teilnehmen würde. Zur Erinnerung: Mit der Verbreitung von Impfpropaganda während der Dienstzeit und in Dienstkleidung riefen einige Krankenhausbetreiber wenige Wochen zuvor sogar auf.

Gemeinsam stark!

Von solchen mutmaßlichen Einschüchterungsversuchen ließen sich die Demo-Teilnehmer jedoch nicht abschrecken. Zudem machen vielen Menschen in Gesundheitsberufen die jüngsten Entwicklungen Mut. So wurde in der kanadischen Provinz Quebec der geplante Impfzwang für Gesundheitsberufe wieder zurückgenommen, nachdem 14.000 Mitarbeiter mit Kündigung drohten. Ähnliches soll in einem Krankenhaus in Kärnten passiert sein, dort soll eine WhatsApp-Gruppe mit 250 Teilnehmern die geplante Impfpflicht zu Fall gebracht haben. Frei nach dem Motto:


„Wenn die Pflegekraft nicht will, steht das Krankenhaus ganz still!“

Hier eine kurze Info-DIREKT-Videoreportage von der heutigen Demo in Wels:

Mehr zum neuesten Corona-Wahnsinn in diesem „Info-DIREKT Live-Podcast“ mit FPÖ-Nationalrätin und Medizinerin Dagmar Belakowitsch:

Diesen und zahlreiche andere Podcasts gibt es auch auf Spotify.

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, dann abonnieren Sie das Magazin Info-DIREKT oder leisten Sie einen Beitrag mit einer Spende! Nur gemeinsam sind wir stark!



Quelle: