Werden für Kulturveranstaltungen ab kommender Woche strenge 2G-Regeln vorgeschrieben, könnten sie teils unmöglich werden, fürchten Sachsens Club- und Livespielstättenbetreiber. In einem offenen Brief an die Staatsregierung hat das Lobby-Netzwerk “Live-Initiative Sachsen (Lisa)” daher gefordert, weiterhin das offenere 2G-Optionsmodell zuzulassen, das von Geimpften keine Masken verlangt.Mit zwingend…



Quelle: