Die Covid-Impfungen können massive Nebenwirkungen haben. In den USA wurde eine Ärztin kaltgestellt, weil sie Piloten deshalb nicht fliegen ließ. Man spielt mit dem Leben von Flugpersonal und Passagieren!

Stellen Sie sich vor, sie sitzen im Flugzeug und wie aus dem Nichts geht dieses ohne Vorwarnung plötzlich in den Sinkflug. Nicht etwa, weil es technische Probleme hätte, sondern weil der Pilot ausfällt. Normalerweise ist natürlich noch ein Copilot an Bord, der in solch einem Fall einspringt. Doch für die Flugsicherheit allgemein ist es wichtig, dass sowohl der Pilot selbst als auch der Copilot in guter körperlicher Verfassung sind. Deshalb gibt es auch stets ärztliche Untersuchungen vor den Flügen.

Am Dienstag berichtete nun eine Ärztin der US-Armee, Dr. Theresa Long, in einer Expertenrunde des republikanischen Senators von Wisconsin, Ron Johnson, über ihre Erlebnisse in Bezug auf Piloten mit schweren Nebenwirkungen nach der Covid-Impfung. Und vor allem darüber, wie sie solche Fälle nicht mehr untersuchen durfte. Warum? Weil sie es wagte, diese Piloten aus Sicherheitsgründen am Boden zu halten.

Ein gefährliches Spiel

Nachfolgend sehen Sie ein Video von Longs Aussage unter dem sogenannten Military Whistleblower Protection Act (Militärischem Whistleblower-Schutzgesetz).

Wir haben diese Aussage für Sie übersetzt:

“Im Hinblick auf die Flugsicherheit ist die Risikokommunikation von entscheidender Bedeutung. Ich hatte fünf Patienten in der Klinik, von denen zwei Tage bis Wochen nach der Impfung Schmerzen in der Brust hatten und bei denen später eine Perikarditis diagnostiziert und eine Myokarditis festgestellt wurde. Der dritte Pilot war geimpft worden und fühlte sich innerhalb von 24 Stunden nach der Impfung wie betrunken und chronisch müde. Der Pilot sagte mir, er wisse nicht, was er tun solle, also trank er eine Menge Kaffee, um zu versuchen, sich wach zu halten und weiterzufliegen, bis er merkte, dass er nicht mehr wach wurde. Nachdem ich meinem Führungspersonal meine Bedenken mitgeteilt hatte, musste ich an einem Morgen drei Piloten wegen Impfverletzungen am Boden halten. Am nächsten Tag wurden meine Patienten gestrichen, mein Bericht wurde zur Überprüfung aufgerufen und mir wurde gesagt, dass ich keine akuten Patienten mehr behandeln würde. Nur noch gesunde Piloten für ihre Fluguntersuchung.”

Dr. Theresa Long

Sehen Sie, wie in den Vereinigten Staaten mit der Gesundheit der Piloten und mit der Sicherheit der Passagiere gespielt wird? Hier geht es um Leben und Tod!

Hinzu kommt, dass man so scheinbar auch die Zahl der gemeldeten Nebenwirkungen reduzieren möchte. Die allgemeine Propaganda der “sicheren Impfstoffe” und der “ohnehin nur geringen Nebenwirkungen” muss schließlich weiter verbreitet werden – da würden derartige Vorfälle freilich sehr stören.

Vierstündige Expertenrunde mit zahlreichen kritischen Stimmen

Senator Ron Johnson kommentierte die Diskussionsrunde gegenüber der Washington Times wie folgt:

Ich hoffe, die Amerikaner, insbesondere die Machthaber, hören aufmerksam zu, was die Teilnehmer zu sagen hatten. Wir alle wollen, dass die Pandemie vorbei ist, aber eine frühzeitige Behandlung zu ignorieren und Regelungen [Anmk: die Impfpflicht] einzuführen, die mehr Schaden anrichten, ist nicht die Lösung.

Die Runde dauerte knapp vier Stunden – etliche kritische Experten kamen dort zu Wort und informierten über die Risiken der Covid-Impfung und des Impf-Mandats. Das gesamte Panel ist im folgenden Video zu sehen:



Quelle: