Peking hat neue U-Boote um Taiwan im Einsatz. Diese sind mit Überschall-Raketen bestückt und könnten eine umfassende Blockade der Insel garantieren. Taiwan wäre von der Welt abgeschnitten und könnte nicht mehr über den Seeweg erreicht werden.

China patrouilliert in den Gewässern um Taiwan mit seinen neuesten Angriffs-U-Booten, die mit Überschallraketen bestückt sind. Die U-Boote vom Typ 039C der Yuan-Klasse, die erst im Juli in Dienst gestellt wurden, werden in Chinas Ostmeerflotte eingesetzt und stellen die Spitze der nicht-nuklearen U-Boote des Landes dar. Zudem dürften sie eine signifikante Rolle bei einer umfassenden Blockade der Insel darstellen, da sie deutlich effektiver gegen ein- und auslaufende Schiffe eingesetzt werden können. Nicht zu vergessen, dass Taiwan lediglich für 11 Tage Erdgas und für 146 Tage Erdöl auf Vorrat hat.

Taiwan warf China am Dienstag Übertreibungen und “Tricks” vor, nachdem das chinesische Militär Bildmaterial von den strategisch wichtigen Penghu-Inseln veröffentlicht hatte, auf denen sich ein großer taiwanesischer Luftwaffenstützpunkt befindet. Die chinesische Militäreinheit, die für das an Taiwan angrenzende Gebiet zuständig ist, das Eastern Theatre Command der Volksbefreiungsarmee, hat nämlich am Montag ein Video der Penghu-Inseln veröffentlicht, das offenbar von einem nahe gelegenen Flugzeug der chinesischen Luftwaffe aufgenommen wurde.

Der stellvertretende Stabschef der taiwanesischen Luftwaffe für Operationen, Tung Pei-lun, erklärte gegenüber Reportern in Taipeh, dass es sich hierbei um chinesische Informationskriegsführung handele, sagte jedoch, er könne nicht sagen, wer das Video aufgenommen habe. “China benutzte die übertriebenen Tricks der kognitiven Kriegsführung, um zu zeigen, wie nah es an Penghu war – was nicht stimmt”, sagte Tung. Das taiwanesische Verteidigungsministerium zeigte am Montag in einer Aktualisierung der Aktivitäten der chinesischen Luftwaffe in der Nähe Taiwans auf einer Karte, dass die vier J-16-Kampfflugzeuge an diesem Tag Penghu am nächsten waren.

Die Kampfflugzeuge überquerten die Mittellinie der Taiwanstraße – normalerweise eine inoffizielle Barriere zwischen den beiden Seiten – blieben aber näher an der chinesischen Küste als an Penghu, wie die Karte zeigte. Tung sagte, dass Taiwan in Echtzeit wisse, was am Himmel geschehe, und dass chinesische Flugzeuge nördlich und südwestlich von Taiwan und jenseits der Mittellinie operiert hätten.

China, das Taiwan als sein Territorium beansprucht, hat in diesem Monat nach einem Besuch der Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, dem am Sonntag und Montag ein Besuch von fünf US-Gesetzgebern folgte, Militärübungen rund um die Insel durchgeführt. Außerdem hat Peking Sanktionen gegen sieben taiwanesische Beamte und Gesetzgeber verhängt, denen es vorwirft, “Anhänger der Unabhängigkeit” zu sein





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.