“Thank you for the music”: Unter hundertkehligem Gesang, in die Luft gereckten Metalfäusten und kreisenden Kopfbehaarungen endete Sonntag in der Früh Ostdeutschlands wichtigstes Extremmetal-Festival. Was ungewöhnlich klingt, gehört zur Routine: Das Partysan-Open-Air schließt immer mit einer halben Stunde Abba aus der Konserve und einer Polonaise….



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.