Wie viel Angst müssen Trumps Gegner haben, wenn sie nun sogar eine Grenze überschritten haben, die bisher tabu war: Es gab eine Hausdurchsuchung im Domizil des 45. Präsidenten der USA, Donald Trump.

 

Audio


Donald Trump hat sich dazu bereits geäußert und ein Statement abgegeben:

Dies sind dunkle Zeiten für unsere Nation, denn mein Anwesen, Mar-A-Lago in Palm Beach, Florida, wird derzeit von einer großen Gruppe von FBI-Agenten belagert, durchsucht und besetzt. So etwas ist einem Präsidenten der Vereinigten Staaten noch nie zuvor passiert. Nachdem ich mit den zuständigen Regierungsbehörden zusammengearbeitet und kooperiert habe, war diese unangekündigte Razzia in meinem Haus weder notwendig noch angemessen.

Es handelt sich um staatsanwaltschaftliches Fehlverhalten, die Militarisierung des Justizsystems und um einen Angriff von linksradikalen Demokraten, die unbedingt verhindern wollen, dass ich 2024 für das Amt des Präsidenten kandidiere, vor allem wenn man sich die jüngsten Umfragen ansieht, werden sie ebenfalls alles tun, um Republikaner und Konservative bei den kommenden Zwischenwahlen zu stoppen.

Ein solcher Angriff kann nur in kaputten Dritte-Welt-Ländern stattfinden. Leider ist Amerika jetzt eines dieser Länder geworden, das in einem Maße korrupt ist, wie wir es noch nie erlebt haben. Sie haben sogar meinen Safe geknackt! Was ist der Unterschied zu Watergate, wo Agenten in das Nationale Komitee der Demokraten eingebrochen sind? Hier sind die Demokraten umgekehrt in das Haus des 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten eingebrochen.

Die politische Verfolgung von Präsident Donald J. Trump dauert schon seit Jahren an, mit dem inzwischen vollständig entlarvten Russland, Russland, Russland Betrug, Impeachment Hoax #1, Impeachment Hoax #2, und so viel mehr, dass es einfach nicht aufhört. Das ist politisches Targeting auf höchstem Niveau!

Hillary Clinton durfte 33.000 E-Mails löschen und säubern, NACHDEM sie vom Kongress angefordert worden waren. Es ist absolut nichts geschehen, um sie zur Rechenschaft zu ziehen. Sie hat sogar antike Möbel und andere Gegenstände aus dem Weißen Haus mitgenommen.

Ich habe der bürokratischen Korruption in Amerika die Stirn geboten, ich habe dem Volk die Macht zurückgegeben und wirklich etwas für unser Land getan, wie wir es noch nie zuvor gesehen haben. Das Establishment hat es gehasst. Jetzt, da sie sehen, wie die von mir unterstützten Kandidaten große Siege erringen und meine Dominanz in allen Umfragen sehen, versuchen sie wieder einmal, mich und die Republikanische Partei zu stoppen. Die Gesetzlosigkeit, die politische Verfolgung und die Hexenjagd müssen aufgedeckt und gestoppt werden.

Ich werde auch weiterhin für das großartige amerikanische Volk kämpfen!

Erste Reaktion auf Telegram lesen sich positiv und eher so, als wäre Trump darauf vorbereitet gewesen.

Das FBI soll 15 Kisten mit Material mitgenommen haben. Es soll keinen Bezug zur Untersuchung des „Sturms auf das Kapitol“ haben, sondern damit zu tun haben, dass man im Weißen Haus einige Dokumente nicht mehr findet.

Trump soll sich nicht in Mar-a-Lago aufhalten, sondern derzeit in New York City.

Wer sich die letzten Rallyes von Donald Trump angehört hat, und da gab es einige, da konnte man sehen, dass der Präsident immer deutlicher darüber sprach, was passieren würde, wenn der Kongress gewonnen wäre. Nämlich neue Untersuchungen, diesmal in die Demokraten und andere Gesetze.

Es sieht derzeit sehr schlecht für die Demokraten aus.

Kaum einer glaubt noch, dass sie den Kongress werden halten können, denn Trumps handverlesene Kandidaten gewinnen in der Regel. Hier achtet er darauf, dass er MAGA-Kandidaten unterstützt, und möglichst keine RINOs, aber gelegentlich hat er auch schon einen Kandidaten bevorzugt, von dem er wusste, dass der bessere Chancen hatte, das Rennen gegen die Konkurrenz zu gewinnen.

Trump hat immer wieder angekündigt, dass es keine Gnade geben würde. Vor allen Dingen möchten die Republikaner die tatsächlichen Vorgänge rund um den 6. Januar herum untersuchen, aber sicherlich anders als die Demokraten, die derzeit einen Ausschuss gebildet haben, um Trump deswegen anzuklagen. Denn er habe dazu angestiftet.

Dass er das nicht hat, sondern, ganz im Gegenteil dazu aufrief, friedlich zu bleiben, ist in Bild und Ton beweisbar.

Dass Hillary Clinton Wertgegenstände aus dem Weißen Haus mitgenommen haben soll, war bereits ein Thema bei Trump-Supportern 2016/2017. Nun, da er es selbst angesprochen hat, dürfte es wahr sein. Das Ganze soll den amerikanischen Steuerzahler mindestens 200.000 Dollar gekostet haben und er hat recht – ihr geschah nichts.

Ich weise hier gern noch einmal auf das doppelzüngige Justizsystem der Amerikaner hin, das sich die letzten Jahre wie die Pest – auch grenzüberschreitend – verbreitete: Links ist immer gut, rechts ist immer schlecht. Wobei alles als rechts bezeichnet wird, das nicht in die linke Schublade passt. Die Mitte gibt es in diesem System nicht mehr. ↓

The Hill: Gibt es zwei Arten von Rechtssystemen? Eines für die Clintons, eines für alle anderen?

Trumps MAGA-Movement scheint zu glauben, dass man auch diesmal Trump kein Bein stellen kann.

Allein der Satz, dass er weiterhin für seine Landsleute kämpfen wird, zeigt deutlich, dass er das Gefühl hat, immer noch die Zügel in der Hand zu halten.

Mar-a-Lago ist riesengroß. Wenn man etwas verstecken will, dann findet man Wege, auf die die Angreifer nie kommen würden. Wenn man etwas zeigen möchte, dann lässt man es achtlos in Kisten, die jeder finden kann.

Trumps Wähler sind sich da wieder einig: Der Präsident hat vorgesorgt, dem passiert nichts. Sie vertrauen ihm, dass er es schafft, trotz aller Angriffe von außen.

Die nächsten Rallyes werden zeigen, ob er nun zurückrudert oder ob er lieber die Option wählt, jetzt erst recht nicht still zu sein, also den Gegenangriff wählt. Jemand, dessen Motto ist, niemals aufzugeben, wird wahrscheinlich die zweite Option wählen. Er nannte auch bereits Namen. Und das macht für viele das kommende Dilemma noch greifbarer.

Je näher die Midterm-Wahlen rücken, desto mehr darf man erwarten, dass jetzt noch einige Aktionen kommen, die gegen Trump gerichtet sind. Es war vorhersehbar.

Trump soll bereits einen guten Anwalt haben, der ihn hier vertreten wird, was eigentlich auch darauf schließen lässt, dass er tatsächlich schon vorbereitet war.

Ist er den Demokraten einen oder mehrere Schritte voraus? Seine Basis glaubt es und vertraut ihm.

Trump-Supporter versammeln sich mit ihren Autos vor Mar-a-Lago.

***

Liebe Leser! Wir freuen wir uns über jede finanzielle Unterstützung und/oder Verlinkung unserer Beiträge. Jeder einzelne Beitrag ist sorgfältig recherchiert und muss inhaltlich durch mehrere seriöse Quellen verifiziert werden, bevor wir ihn publizieren. Nur durch Sie ist unabhängiger Journalismus möglich. Leider können wir derzeit nicht mehr täglich publizieren, da wir die Seite seit fast einem Jahr größtenteils wieder aus eigenen Mitteln finanzieren müssen. Wir hoffen sehr, dass sich das bald wieder ändert. Kontodaten gibt es hier: (LINK). ❤️lichen Dank im Voraus! 🙂

***

🔴 Seit einiger Zeit finden wir uns abends um 21:30 Uhr und/oder morgens um 8:00 Uhr zusammen, um gemeinsam die Basis für einen weltweiten, dauerhaften Frieden zu schaffen. Wer sich angesprochen fühlt, mag mit uns einige Minuten lang um eine friedliche, gerechte neue Zeit meditieren oder beten, bitten, sich vorstellen, den Frieden fühlen – so, wie es für Sie am besten passt. Wir haben uns hier den Initiatoren und Lesern des Buches „Nur mit dem Herzen sieht man gut“angeschlossen und freuen uns, wenn auch Sie mitmachen!

***

Ein Buch, das hilft, sicher durch diese stürmischen Zeiten zu kommen

Einige Leserstimmen:

„Buchstäblich hunderte spirituelle Bücher habe ich schon gelesen – aber dieses ist anders. Der Autorin gelingt das Kunststück, spirituellen Ernst und Eindringlichkeit mit Sanftheit und Güte zu verbinden, so dass ein fast symphonischer, erzählender Sprachstrom entsteht, der mich auf einer Woge der hellen Bewusstheit trägt…“

„Viele von uns kennen wahrscheinlich diesen Moment der Stagnation, wenn es nicht mehr weitergeht. Dieses Buch zeigt, wie man selbst weiterkommen kann und wie man selbst die eigenen Blockaden beseitigt.“

„Das hochaktuelle Buch versteht sich als Leuchtturm in unserer bewegten Zeit, in dem die Dunkelheit scheinbar die Überhand gewinnt – aber eben nur scheinbar, denn die vereinte Kraft all derer, die an sich arbeiten und sich mit ganzem Herzen dem Licht zuwenden, wird ganz sicher siegen. Ich wünsche diesem Juwel an Authentizität und Aufrüttelungspotential gerade in dieser Zeit eine große Schar an licht-bereiten Menschen! “

Entdecken wir das Licht in uns, das heller scheint als alles, was wir uns vorstellen können.

Befreien wir unser Inneres Kind von Angst und Hoffnungslosigkeit und geben ihm die Liebe, das es schon immer verdient hat.

Mit Beispielen zum besseren Verständnis. Hier jetzt erhältlich, sowie in den meisten Online-Buchshops und in der Buchhandlung vor Ort.

Wenn Sie direkt beim Verlag bestellen, dann unterstützten Sie den Autor am besten.

 





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.