Eine erstarrte Gesellschaft, die von Angstzuständen geprägt wie gelähmt erscheint. So empfinden viele Menschen unser Leben in der heutigen Zeit.

Die Corona-Politik hat die Menschen in einen Angstkomplex hineingezogen, in der die Furcht vor schlimmen Ereignissen omnipräsent ist.

Die Angst. Sie beeinflusst unseren Umgang miteinander. Sie bestimmt unsere Entscheidungen. Sie dominiert unser Leben.

Dr. Hans-Joachim Maaz analysiert diese Strukturen der Angstmacherei, die auch schon immer als Kontrollinstrumente zur Beherrschung der Masse eingesetzt wurden.

Er analysiert, was den realen Ängsten zugrunde liegt und wie sie unser Verhalten prägen. Und er weist den Weg in ein freies, selbstbestimmtes und angstfreies Leben und Miteinander.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.