Die ruhigen Jahre sind vorbei. Immer neue Verunsicherungen dringen in die Leben, die meisten menschengemacht. Umdenken täte Not. Hier muss die Kunst wieder Themen finden. Selten ist diese Verpflichtung so sinnlich schön in Töne gegossen worden wie auf dem aktuellen Album “Roraima” des norwegischen Kontrabassisten Sigurd Hole. Aufgewachsen ist er…



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.