Seit Wahl mehr als verdoppelt: Freiheitliche im Umfrage-Aufwind!

In einer aktuellen Sonntagsbefragung schieben sich die Wiener Freiheitlichen an den Grünen und der ÖVP vorbei und kommen erstmals wieder auf den zweiten Platz in Wien. Damit hat sich die von Dominik Nepp angeführte Landespartei seit der letzten Wahl um elf Prozentpunkte (auf 18 Prozent) verbessert.

Meinungsforscher ist beeindruckt 

Doch nicht nur die FPÖ kann sich freuen, im bevölkerungsreichsten Bundesland (1,9 Millionen Einwohner) Rekordzahlen zu schreiben: Der Wiener Bürgermeister und seine SPÖ kommen mit rund 47 Prozent einer absoluten Mehrheit schon äußerst nahe. TCS-Institutsleiter Dietmar Heuritsch, der die Umfrage verantwortet, kommentiert das Polit-Beben wie folgt:

Schwarz und Grün werden gnadenlos abgestraft, Rot und Blau stehen für die enorm wichtige soziale Frage – und gewinnen. Da ist auch egal, dass es die SPÖ in Wien zu verantworten hat, dass auch die Energiepreise in der Hauptstadt angehoben werden.

Die Ergebnisse, für die 1.000 Personen per ­Telefon und online befragt wurden, sieht der Meinungsforscher als “eines der größten Polit-Beben, die ich je gesehen habe.”

Grüne und ÖVP am Boden der Tatsachen angekommen

Während SPÖ und FPÖ im Aufwind sind, kämpfen die beiden bundespolitischen Regierungsparteien um das politische Überleben in der Hauptstadt. Die Ökos verlieren um ein Drittel, die Volkspartei hat nur mehr die Hälfte der Stimmen von der letzten Wahl.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende.
Per paypal (Kreditkarte)
oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.