Erst Standesamt, jetzt Kirche: Finanzminister Christian Lindner und die Journalistin Franca Lehfeldt heiraten. Nach Standesamt und Polterabend soll nun der Höhepunkt der Feierlichkeiten folgen – auf Sylt mit prominenten Gästen. Darunter könnten auch einige ungebetene Gäste sein.

Punks wollen Lindners Polterabend auf Sylt crashen

Finanzminister Christian Lindner (43, FDP) und die Journalistin Franca Lehfeldt (33) heiraten am Samstag in einer Kirche auf Sylt. Am Donnerstagnachmittag hatte Bürgermeister Nikolas Häckel (parteilos) die standesamtliche Trauung im Sylt-Museum vorgenommen. Medienberichten zufolge hat das Paar die St. Severin-Kirche in Keitum ausgewählt. Sie ist eines der Wahrzeichen Sylts mit jahrhundertelanger Geschichte. Anschließend soll am Abend groß in der “Sansibar” zwischen Rantum und Hörnum am Sylter Nordseestrand gefeiert werden.

Das 9-Euro-Ticket | Von A nach B für wenig Schnee | Strippenzieher

Auf der Gästeliste sollen zahlreiche Prominente stehen – darunter Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD). Mit dem Privatflieger kam am Freitag bereits CDU-Chef Friedrich Merz auf Sylt an. Er saß selbst im Cockpit des Flugzeugs, an seiner Seite seine Frau Charlotte. Ebenfalls auf dem Flughafen der Insel landete VW-Chef Herbert Diess.

Für die standesamtliche Trauung am Donnerstag war der Bereich um das Sylt-Museum von der Polizei abgesperrt worden. Bereits zum Polterabend sollen sich offenbar auch einige ungebetene Gäste angekündigt haben. Laut einem Bericht von n-tv hätten sich im Internet Punks dazu verabredet, dem Finanzminister und seiner Braut zu “gratulieren”. Aufrufe gab es demnach in mehreren Foren.

Schon zu Pfingsten hatten viele Punks das 9-Euro-Ticket genutzt, um nach Sylt zu fahren. Seither campieren nicht wenige von ihnen um den Wilhelminen-Brunnen in Westerland herum. Urlauber und Einheimische beschwerten sich wiederholt wegen Ruhestörung und herumliegendem Müll.

Für den 43-jährigen Lindner ist es die zweite Ehe. Er war bereits mit der Journalistin Dagmar Rosenfeld verheiratet. Auch Lehfeldt ist Journalistin. Die 33-Jährige arbeitet als Politik-Reporterin für den Nachrichtensender Welt, der zum Medienkonzern Axel Springer gehört. Im vergangenen Oktober war bekannt geworden, dass sie und Lindner sich verlobt hatten.

Mehr zum Thema“Sprengstoff für den sozialen Zusammenhalt”: Finanzminister Lindner will bei Arbeitslosen sparen

(rt/dpa)

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des “Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes” am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.